Inhalt
2



1967
1971
1974
1977
1984
1988
1992
2001
2004
2012
2014
2016






1967 bis 2016

1969 Songs from a Room

Bird on the Wire



The Story From Isaac

Nach diesen Ereignissen stellte Gott Abraham auf die Probe. Er sprach zu ihm: Abraham! Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebst, Isaak, bring ihn auf einem der Berge, den ich dir nenne, als Brandopfer dar!
Frühmorgens stand Abraham auf, sattelte seinen Esel, nahm zwei seiner Jungknechte mit sich und seinen Sohn Isaak, spaltete Holz zum Brandopfer und machte sich auf den Weg zu dem Ort, den ihm Gott genannt hatte. Als Abraham seine Augen erhob, sah er den Ort von Weitem. Da sagte Abraham zu seinen Jungknechten: Bleibt mit dem Esel hier! Ich aber und der Knabe, wir wollen dorthin gehen und uns niederwerfen; dann wollen wir zu euch zurückkehren.
Abraham nahm das Holz für das Brandopfer und lud es seinem Sohn Isaak auf. Er selbst nahm das Feuer und das Messer in die Hand. So gingen beide miteinander. Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham: Hier ist Feuer und Holz. Wo aber ist das Lamm für das Brandopfer? Abraham sagte: Gott wird sich das Lamm für das Brandopfer ausersehen, mein Sohn. Als sie an den Ort kamen, den ihm Gott genannt hatte, baute Abraham dort den Altar, schichtete das Holz auf, band seinen Sohn Isaak und legte ihn auf den Altar, oben auf das Holz. Abraham streckte seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten. Da rief ihm der Engel vom Himmel her zu und sagte: Abraham, Abraham! Streck deine Hand nicht gegen den Knaben aus und tu ihm nichts zuleide! Denn jetzt weiß ich, dass du Gott fürchtest; du hast mir deinen Sohn, deinen einzigen, nicht vorenthalten.

Die Tür, sie knarrte leise,
Mein Vater, er trat ein,
Ich war neun Jahre alt.
Über mir stand er so groß,
Seine blauen Augen strahlten,
Seine Stimme war eiskalt.
Sprach "Mein Sohn du kommst mit mir,
Was immer auch geschehen mag,
Gott hat es so gewollt."
So ging es dann den Berg hinauf,
Er lief, ich musste rennen,
Seine Axt war pures Gold.

Die Bäume wurden kleiner,
Der See war spiegelglatt,
Wir tranken Wein und machten Rast.
Er trank in einem Atem
Und schmiss die Flasche ganz weit von sich
Und ergriff mich ohne Hast.
Über uns erschien ein Adler,
Vielleicht war's auch ein Geier,
Die Welt um mich war stumm.
Und ich sah, wie mein Vater nun,
Den Altar schuf und weihte
Nur Gott weiß, wo, warum.

Ihr, die ihr heut Altare baut,
Und als Opfer eure Kinder weiht,
Für den Wohlstand dieser Welt.
Welch Gott spricht euch im Traume an,
Welch Vision verleitet euch,
Euer Dämon ist das Geld.
Ihr stellt euch wie ein Schlächter auf,
Und euer Beil ist stumpf und blutig,
Das ist nicht wie es war.
Ich lag auf jenem Berge,
Meines Vaters Hand erbebte
Vor all der Schönheit, die er sah.

Und wenn ihr mich nun Bruder nennt,
Verzeiht, wenn ich enttäuschen muss,
Ich glaub nicht mehr daran.
Wenn es einst zerfällt zu Staub,
Werde ich euch töten, wenn ich muss,
Ich werd euch helfen, wenn ich kann.
Ja, wenn es einst zerfällt zu Staub,
Werde ich euch helfen, wenn ich muss,
Ich werd euch töten, wenn ich darf.
Und Gnade jeder Uniform,
Soldaten oder Friedenskraft,
Der Pfau schlägt schon sein Rad.


A Bunch of Lonsesome Heroes

Beschreiben die ersten Verse den Wunsch der US-Soldaten, im vietnamesischen Dschungel zu überleben, um ihre Geschichte mitteilen zu können, bevor ihr Leben vorbei ist? Haben sie, wenn sie zu Hause ankommen, ein Gefühl des Versagens?

Put out your cigarette, my love,
You've been alone too long;
And some of us are very hungry now
To hear what it is you've done that was so wrong.

I sing this for the crickets,
I sing this for the army,
I sing this for your children
And for all who do not need me


The Old Revolution
(Gedicht aus Flowers For Hitler)



I finally broke into the prison,
I found my place in the chain.
Even damnation is poisoned with rainbows,
All the brave young men
They're waiting now to see a signal
Which some killer will be lighting for pay.

Into this furnace I ask you now to venture,
You whom I cannot betray.
I fought in the old revolution
On the side of the ghost and the King.
Of course I was very young
And I thought that we were winning;
I can't pretend I still feel very much like singing
As they carry the bodies away.

Into this furnace I ask you now to venture
Lately you've started to stutter
As though you had nothing to say.
To all of my architects let me be traitor.
Now let me say I myself gave the order
To sleep and to search and to destroy.

Into this furnace I ask you now to venture
Yes, you who are broken by power,
You who are absent all day,
You who are kings for the sake of your children's story,
The hand of your beggar is burdened down with money,
The hand of your lover is clay.
Into this furnace I ask you now to venture



The Butcher





I came upon a butcher,
He was slaughtering a lamb,
I accused him there
With his tortured lamb.

He said, Listen to me, child,
I am what I am and you, you are my only son.
Well, I found a silver needle,
I put it into my arm.

It did some good,
Did some harm.
But the nights were cold
And it almost kept me warm,
How come the night is long?
I saw some flowers growing up
Where that lamb fell down

Was I supposed to praise my Lord,
Make some kind of joyful sound?
He said, Listen, listen to me now,
I go round and round
And you, you are my only child.

Do not leave me now,
Do not leave me now,
I'm broken down
From a recent fall.

Blood upon my body
And ice upon my soul,
Lead on, my son, it is your world.










Fortsetzung