Schwindel.Gefühle.


7:
Mitte Mai des Jahres 1800 zog Napoleon mit 36 000 Mann über den Großen St.Bernhard

von Martigny aus über Osières durch das Tal von Entremont und sodann ... hinauf auf die zweieinhalbtausend Meter über dem Spiegel des Meeres liegende Höhe des Passes




10:
Truppenteil, mit dem er sich fortbewegte, in der Nähe des Dorfes und der Festung Bard unter Feuer kam



11:

die Stadt Ivrea aus einer Entfernung von etwa einer dreiviertel Meile...
sich die Berge erhoben, der Resegone di Lecco(?) [bei Stendhal: Rezegon di Lek ] und ... der Monte Rosa(?)



14:

am nächsten Morgen..., als sie, Ivrea hiner sich lassend,
auf Mailand zu ritten



41:
Jeden Morgen
früh machte ich mich auf und legte in der Leo-
poldstadt, in der inneren Stadt und in der
Josefstadt anscheinend end- und ziellose Wege
zurück, von denen keiner, wie sich zu meinem
Erstaunen bei einem späteren Blick auf den Plan
zeigte, über einen genau umrissenen, sichel- bis
halbmondförmigen Bereich hinausführte, dessen
äußerste Spitzen in der Venediger Au hinter
dem Praterstern beziehungweise bei den gro-
ßen Spitälern des Alsergrunds lagen...



43:
Einmal, in der Gozagagasse...
44:
da bog er in die Heinrichsgasse...



46:
zuletzt durch die Ferdinandstraße und über die
Schwedenbrücke in den ersten Bezirk zurück-
geführt hatten, auf dem Ruprechtsplatz angelangt war.



46f:
den Tag ... in Klosterneuburg zu verbringen.



48f:
Auf meinen Vorschlag fuhren wir mit der Bahn
nach Altenberg hinaus, ein paar wenige Kilo-
meter die Donaus entlang.
In Altenberg gingen wir die Straße
ein Stück zurück und stiegen sodann, rechts ab-
biegend, den schattigen Weg zur Burg Greifen-
stein hinauf...



52:
Den Rückweg machten wir zu Fuß.
In Kritzendorf wollten die Häuser kein Ende nehmen.




53:
Durch die Albrechtstraße kamen wir schließ-
lich wieder nach Klosterneuburg hinein.



57:
aus der Albrechtstraße auf den
auf einer schiefen Ebene angelegten Stadtplatz hinaus.




59:
Die Bahnfahrt von Wien nach Venedig




62:
Vorplatz der Ferrovia Santa Lucia



63:
ging dann ... den Rio Terrà Lista d Spagna hinauf und über-
querte den Canale di Cannaregio



64
unter den hohen Häusern des Ghettos ...
bei San Marcuola wieder den Großen Kanal erblickte


die Riva degli Schiavoni



71
an der Riva degli Schianovi zwischem dem
Danieli und der Santa Maria della Visitazione,
unweit also vom Dogenplast



73
fuhren wir
... den Drachen-
schweif des Großen Kanals hinauf, an der Ferro-
via und am Tronchetto vorbei, hinaus auf das
offene Wasser
... und in einem
weiten Bogen ... in den Canale delle Guidecca
hinein...

74
Die Stuckysche Mehlmühle schob sich
ins Bild, ... die ...
von der Guidecca hin-
überstarrt auf die Stazione Marittima ...
tauchte der Turm von San Giorgio und die

75
Kuppel der Santa Maria delle Salute auf.



83
nach Verona

... in der Gold-
enen Traube


und ging ... in den Giardino Giusti



85
Über
den Ponte Nuevo, die Via Nizza und die Via
Stelle gelangte ich hinab auf die Piazza Bra.
91
in der Via Roma



95
mit dem Nachtzug nach Innsbruck
... in Rovereto
96
... in Bozen
Der Bahnhof Franzensfeste (Fortezza)

... halten am Brenner



97
Im Sommer 1987 habe ich die Reise von Wien über Vendig nach Verona noch einmal gemacht...
Der Nachtzug von Wien nach Venedig...

98
als der Zug ... von Mestre aus ... die Lagune durchquerte. In Santa Lucia stieg ich ... aus



99
an der Fondamenta Santa Lucia gesessen

... unverzüglich nach Padua weiterzufahren



101
zu dem unweit der Kapelle gelegenen Bahnhof zurück, um den nächstbesten Zug nach Verona zu nehmen


102
Als ... die Porta Nuova


in den Rahmen meines Blickfelds trat ...
war ich außerstande, auszusteigen....
als der Zug Verona verlassen hatte ...
103
nach Desenzano ...


Ich bin dann zirka eine halbe Stunde auf einer Bank auf dem Bahnhofvorplatz gesessen



105
Bus ... nach Riva ...
106
Salò ... hinter uns ...
Gargano uns näherten...
in Limone sul Garda ... ausgestiegen bin



109
In den frühen Abendstunden ruderte ich ... ein gutes Stück weit auf den See hinaus



123
Der nächste Bus kam erst um drei.
Brescia ... Desenzano ...
125
... tauchte das Weichbild von Mailand auf ...


125
... tauchte das Weichbild von Mailand auf ...


128
... hinausgeht auf die Piazza Savoia
129
Wir fuhren die Via N. Torriani entlang, über die Piazza Cincinnato, bogen links in die Via San Gregorio ein und dann noch einmal links in die Via Lodovico S., wo wir vor
130
dem Hotel Boston hielten ...




132
... deutschen Konsulats in der Via Solferino ...




136
... bin gegangen ... die Via Moscova hinab, an S. Angelo vorbei, durch die Giardini Pubblici, über die Via Palestro in die Via Marina hinein; über die Via Senato und die Via della Spiga durch die Via Gesù, ein Stück die Via Monte Napoleone entlang und auf die Via Alessandro Manzoni, über die ich schließlich auf die Piazza della Scala gelangte, von der aus ich auf den Domplatz hinüberging.




132
... wieder auf dem Weg nach Verona




138
... fand mich ... vor der Biblioteca Civia.




145
... spazierte ich ... den Adige entlang bis zum Castelvecchio.




146
... am Castelvecchio den Corso Cavour ... ging in die Via Roma hinein




163
... 1913 ... Dr. K auf dem Weg nach Wien ...



Zeitung, die er in Gmünd gekauft hat ...



Bahnhof von Heiligenstadt





Hotel Matschakerhof


166
Am 14. September fährt Dr. K. nach Triest



.. am Abend um zehn nach neun
167
in Triest

Dr. K läßt sich sogleich in ein Hotel am Hafen fahren.






168
Am nächsten Morgen überquerte Dr. K. bei leicht stürmischen Wettter ... die Adria.
in Venedig an Land gegangen.



Im Hote Sandwirth, wo er logiert



170
er vier Tage verbracht hat in Venedig und daß er so-
171
dann von Santa Lucia aus nach Verona hinübergefahren ist





In Verona ist er am Nachmittag seiner An-
kunft vom Bahnhof über den Corso in die Stadt
und dort so lang kreuz und quer durch die Gas-
sen gewandert, bis er ... in die
Kirche zur heiligen Anastasia einkehrte.



172
tags darauf in Desenzano


175
Am 21. September hält sich Dr. K. in Desen-
zano am Südufer des Gardasees auf.
Dr. K. liegt drunten am See im Gras, vor
sich die Wellen im Schilf, zur Rechten die
Landzunge von Sirmione, linker Hand das Ufer
hinauf bis Manerba.


177
Dr. K. verbringt im Anschluß ... drei Wochen in der Wasserheilanstalt
des Dr. von Hartungen in Riva, die er vor dem Einnachten
noch per Dampfboot erreicht





195
Innsbruck Bus Richtung Schattwald
200
überquerten den Fernpaß
201
in Reutte, in Weißenbach, in Haller,
Tannheim und Schattwald
Zollamt in Oberjoch



202
durch die Moorwiesen und den
Alpsteigtobel hinab nach Krummenbach
205
durch die Bränte, den Krummenbach entlang bis nach
Unterjoch,
206
unterhalb des Sorgschrofen und der Sorgalpe,
kurz vor der Pfeiffermühle auf die Straße
ins Enge Plätt
209
Auf der steinernen Brücke ... kurz vor W.

[Grundlage für den 'Sebaldweg' ]


238




ich bin hinaus auf die Felder und hinauf auf die auf den Anhöhen ringsum liegenden Weiler,
auf die Bichl bin ich hinauf und ins Adelharz, nach Enthalb der Ach,
in den Bärenwinkel und ins Jungholz, in die Vordere und in die Hintere Reutte,
nach Haslach und Oy hinaus, in die Schrey und in die Elleg,



287
saß ich, W. schon unendlich weit hinter mir, im Expreß nach Hoek van Holland
289
Heidelberger Bahnhof



292
zurück in London in die Nationalgalerie
293
Über Chandos Place, Maiden Lane
und Tavistock Street

gelangte ich zu Lincoln's Inn Fields, über Holborn Circus und den Holborn Viadukt



295
Langsam bewegte sich der Zug aus dem Bahn-
hof Liverpool Street hinaus



296/297
Die Vorstädte trieben
vorbei - Arden and Maryland -

Arden ?