Antiqitäten und Raritäten unterschiedler Art

Als ob die Aufzählung der obskuren Bücher und seltsamen Bilder nicht genug wäre, enthält Brownes Museums-Inventar darüber hinaus noch wahrhaft bizarre Exponatobjekte.
Etwa zwei Vögel, Geier und Strauß, die entsprechend ihren Attributen, dem Ei und dem 'edlen Stein' deutliche Nähe zur alchemistischen Symbolik aufweisen. Alle großen Kulturen haben im Laufe ihrer Geschichte eine eigene spezifische avianische Symbolik entwickelt. Der ägyptische Gott Thoth ist immer ibisköpfig abgebildet, Gott Horus als Falke. Die Eule gilt den alten Griechen als Sinnbild der Weisheit bei Göttin Athene, die frühen Christen verbinden die weiße Taube mit dem heiligen Geist.
In der alchemistischen Literatur und Ikonographie gibt es eine Fülle an Bezügen auf Vögel. Sie sind in der dortigen Symbolik deshalb so beliebt, weil ihre Fähigkeit zu fliegen das Symbol der Verbindung zwischen Himmel und Erde darstellt. Ihren Gesang hielt man für die Ursprache oder die Originalsprache, in der Adam sich vor dem Sündenfall mit den Vögeln unter freiem Himmel unterhielt. Die Vogelsprache wurde auch König Solomon offenbart, und bis zu Franz von Assisi haben sie viele Heilige verstanden.
Alchemisten arbeiten mit gasförimigen (flüchigtigen) Chemikalien (lat. 'volatilis' kommt von volare = fliegen), Bilder aufsteigender Gase erscheinen häufig in ihren Schriften. Im 'Golden Tract of Hermes Trismegistus' kündigt eine schwarze Krähe seine Farbtransformation an. Raben und Krähen symbolisieren den Anfang eines schwarzen Kunststücks. Andere mit Alchemie assoziierte Vögel sind Adler, Phönix (Sinnbild für Tod und Wiedergeburt), Hahn, Taube und der Pfau (sein Schweif, die Cauda Pavonis, verkörpert den vielfarbigen Erfolg des Kunststücks), während in den Alchemistenlaboren der Pelikan für den Umfluss in Gefäßen galt.


















Certain ancient Medals with Greek and Roman Inscriptions, found about Crim Tartary;
conceived to be left in those parts by the Souldiers of Mithridates,
when overcome by Pompey,
he marched about the North of the Euxine to come about into Thracia.
























zurück