Start
(mit Vollbild F11 am schönsten!)




Julius Quast

GREEN UP!
Acryl, Pastell auf Papier 2019

Der 1939 in Hamburg geborene Neustädter Künstler Jan Julius Quast - er nennt sich „Yoolyus“ - Maler und Zeichner, gibt nach schwerer Krankheit die berufliche Laufbahn (er hatte mehrfach führende Positionen im kaufmännischen Bereich inne) auf, um sich ausschließlich auf Kunst zu konzentrieren. Antike Petroglyphen sowie Werke von Klee und Basquiat inspirieren seine Stücke. Den Stil seiner neueren Werke nennt er Neography.
11 Tage sind 3 Bilder von Quast in New York präsentiert, obwohl eines der drei Werke auf seiner Staffelei steht. Im Rahmen der „Armory Art Week“, einem der wichtigsten Kunstereignisse des internationalen Kunstmarktes, hat eine Schweizer Galerie Werke der Künstler abfotografiert und auf großen Bildschirmen präsentiert.
Jan Julius Quast macht den digitalen Wandel mit. Plattformen wie Facebook nutzt er, um sich mit Künstlern zu vernetzen. "Ich bin mit der ganzen Welt verbunden, bekomme ein unglaubliches Echo", schwärmt er. Jedoch gebe es auch eine Schattenseite. "Man schwimmt nicht alleine in dem Aquarium. Da gibt es Millionen, die meinen, Maler zu sein."
Quasts Webseite