Sende mir bitte

den braunen Mantel
aus dem Rheingau
in welchem ich vormals
meine Nachtwandrungen machte




FYN 4

Please

send me
the brown coat
the one I used
to wear on
my night journeys



Tess Jaray









Die Gleichzeitigkeit von Moralität, Natur und Geheimnis muß es gewesen sein, die Sebald als Kritiker und Schriftsteller gesucht hat; hier, in der postumen Veröffentlichung, erkennt man sie in der größten Verdichtung.
Man findet Szenen chthonischer Naturnähe, einer heilen Sprache aus einem Zwischenreich von Utopie und Vergangenheit ...





Bettine von Arnim schreibt am 25. März 1839 an Wilhelm Grimm:
Der braune Mantel aus dem Rheingau mit dem ich meine Nachtwanderungen machte, existirt noch, und die braune Nebelkappe, in dem laß mich malen, die rechte Hand zum Schwur erhoben und die lincke Hand einen Dornenbüschel fest haltend.