My eye

begins to be obscured
bemerkte Joshua Reynolds
am Vorabend des Sturms
auf die Bastille


Der Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 ist Auftakt und Geburtsstunde der französischen Revolution. Die aufgebrachte Menge stürmt das Gefängnis, befreit vier Urkundenfälscher, zwei Geisteskranke und Marquis de Sade, den seine Familie wegen seines wüsten Lebenswandels in der Bastille hat festsetzen lassen (nach anderen Quellen wurde er einige Tage zuvor in die Irrenanstalt Charenton-le-Pont verlegt).
Zu dieser Zeit ist Joshua Reynolds 66 Jahre alt und beginnt zu erblinden. Neben William Hogarth und Thomas Gainsborough ist er der bekannteste Maler Englands. Unverkennar ist in seinen Werken der Einfluss Italiens, das er zwei Jahre lang bereist.
Vertreter des "Grand Style" und Verfechter einer Porträt- und Historienmalerei, die sich am Ideal der großen Kunst vergangener Epochen orientiert, übernimmt er in der Methode des "borrowing" Haltungen oder Gesten anderer Meister in sein Werk.
1784 wird Reynolds Hofmaler, 1789 muss er wegen seiner Erblindung die Malerei aufgeben.