Hudebním pavilon Hartigovská zahrada
Musikpavillon im Hartiggarten




Graf Joseph Hartig, von dem der Name des Gartens auf der Südseite des Hradschins stammt, lässt 1720 den Musikpavillon im Barockstil mit einzigartiger Stuckdekoration bauen. Der Graf selbst ist ausgezeichneter Pianist und gibt Konzerte im Garten, wo bis heute Musik erklingt. Der Hartiggarten ist der kleinste der Burggärten. Fünf Statuen antiker Götter stehen unter der Stützmauer neben dem Musikpavillon.




















zurück zum
Panorama