home


ROTANEV [20h38m +14°36']
β Delphini

Rotanev ist Stern β im Sternbild Delphin, dessen hellster Stern und 101 Lichtjahre entfernt.
Rotanev ein Doppelsternsystem, möglicherweise sogar ein Mehrfachsternsystem. Zum Namen des Sterns siehe bei Stern Sualocin .
Das Alter des Systems liegt bei 1,8 Milliarden Jahren. 2010 wollen Forscher ein drittes astronomisches Objekt im Rotanev-System entdeckt haben, wobei der endgültige Nachweis noch aussteht.



Henry Hudson


Ziemlich am Ende der berühmten (und umstrittenen, was ihre Urheberschaft betrifft) Geschichte Rip van Winkle des amerikanischen Schriftstellers Washington Irving (1783–1859) aufersteht Henry Hudson...
Als Rip aufwacht, hat er nicht eine Nacht, sondern zwanzig Jahre geschlafen. In der Zwischenzeit ist seine Frau verstorben (die einzige tröstliche Nachricht für ihn), seine Kinder sind erwachsen geworden, und vor allem hat er die amerikanische Revolution und den Unabhängigkeitskrieg verschlafen. Der älteste Dorfbewohner erklärt, dass es sich bei den wunderhaften Gestalten, die Rip dereinst im Wald angetroffen habe, um niemand geringeren als Henry Hudson und seine holländische Mannschaft gehandelt haben müsse; alle zwanzig Jahre halte Hudson in den Bergen Einkehr, um den Fortschritt des nach ihm benannten Tals in Augenschein zu nehmen.


Jeder kennt den Hudson River, die Hudson Bay, vielleicht noch die Hudson's Bay Company oder gar Hudson's Strait. Dass alles Genannte seinen Namen dem Skipper der "Discovery" verdankt, wissen die wenigsten.
Der Londoner Henry Hudson wird um 1565 geboren. Vier Entdeckungsreisen unternimmt er im Laufe seines Lebens, über dessen Ende wir so wenig wissen wie über Hudsons Geburt.

1607 eine erste Expedition im Auftrag der English Muscovy Company. Mit der "Hopewell" kommt Hudson bis an die Küste von Grönland und Spitzbergen. Bei dem Versuch, die Notdwestpassage zu finden, entdeckt er Jan Mayen.
1608 versucht er, die Passage erneut zu finden, diesmal über Nowaja Semlja in der Barentssee. Im Dienst der holländischen Vereinigten Ostindischen Kompanie sticht er 1609 von Texel mit der "Halve Maen" zur Erforschung der Gewässer vor Nowaja Semlja wieder in See und sucht die Passage durchs Eis, wogegen die Besatzung rebelliert. Sie segeln deshalb nach Westen, dann nach Süden an Nova Scotia vorbei an der nordamerikanischen Küste entlang. Am 11. September dringt Hudson in die Bucht von New York vor, segelt entlang der Insel Manhattan und erforscht den Hudson River bis in die Gegend des heutigen Albany.


1610 sticht Hudson zu seiner letzten Reise im Auftrag einer neu gegründeten Gesellschaft englischer Geschäftsleute mit der "Discovery" in See...

Reise mit der Discovery

Nordwest-Passage