Mighty Atlantic









We skipped the light fandango
Turned cartwheels 'cross the floor
I was feeling kind a seasick
But the crowd called out for more
The room was humming harder
As the ceiling flew away
When we called out for another drink
The waiter brought a tray
And so it was that later









Es war schon dunkel
Als ich durch Vorstadtstraßen heimwärts ging
Da war ein Wirtshaus
Aus dem das Licht noch auf den Gehsteig schien
Ich hatte Zeit und mir war kalt, drum trat ich ein
Da saßen Männer mit braunen
Augen und mit schwarzem Haar
Und aus der Jukebox erklang Musik
Die fremd und südlich war
Als man mich sah
Stand einer auf und lud mich ein
Griechischer Wein ist
So wie das Blut der Erde
Komm', schenk dir ein
Und wenn ich dann traurig werde
Liegt es daran
Dass ich immer träume von daheim
Du musst verzeih'n
Griechischer Wein
Und die altvertrauten Lieder
Schenk' nochmal ein,
Denn ich fühl' die Sehnsucht
Wieder, in dieser Stadt





Werd' ich immer nur ein Fremder sein, und allein
Von alten Häusern und jungen Frauen, die alleine sind
Und von dem Kind das seinen Vater noch nie sah
Sie sagten sich immer wieder
Irgendwann geht es zurück
Und das Ersparte genügt zu
Hause für ein kleines Glück
Und bald denkt keiner mehr daran
Wie es hier war
Griechischer Wein ist
So wie das Blut der Erde
Komm', schenk dir ein
Und wenn ich dann traurig werde
Liegt es daran
Dass ich immer träume von daheim
Du musst verzeih'n
Griechischer Wein
Und die altvertrauten Lieder
Schenk' nochmal ein,
Denn ich fühl' die Sehnsucht
Wieder, in dieser Stadt
Werd' ich immer nur ein Fremder sein, und allein










Jahr für Jahr zog er mit andern
zum fernen Meer im Süden oder Norden.
Ein weißes Boot
sein Kindertraum
dann ist er wahr geworden.
Das war der Stern von Mykonos das war sein Boot, sein Leben.
Und wenn die Sonne untergeht
wer weiß
wohin der Wind uns weht.
Jahr für Jahr hat sie gewartet
die ihn geliebt.
Sie hört die alten Lieder.





Die andern alle kehrten heim.
Nur einer kam nie wieder.
Das war der Stern von Mykonos
das war sein Boot, sein Leben.
Und wenn die Sonne untergeht
wer weiß
wohin der Wind uns weht.
Das war der Stern von Mykonos
das war sein Boot, sein Leben.
Und wenn die Sonne untergeht
wer weiß
wohin der Wind uns weht.








Wo de Nordseewellen trecken an de Strand,
Wor de geelen Blöme bleuhn int gröne Land,
Wor de Möwen schrieen gell int Stormgebrus,
Dor is mine Heimat, dor bün ick to Hus.
Well'n un Wogenruschen weern min Weegenleed,
Un de hohen Dieken seh'n min Kinnerleed,
Markten ok min Sehnen un min heet Begehr:
Dör de Welt to flegen, ower Land un Meer.
Wohl hett mi dat Lewen all min Lengen still,
Hett mi all dat geven, wat min Hart erfüllt;
All dat is verswunnen, wat mi drück un dreev,
Hev dat Glück woll funnen, doch dat Heimweh bleev.




Heimweh nach min schöne, gröne Marschenland,
Wor de Nordseewellen trecken an de Strand,
Wor de Möwen schrieen gell int Stormgebrus,
Dor is mine Heimat, dor bün ick to Hus.
Wo de Ostseewellen trekken an den Strand,
Wo de geelen Blomen blöhn in 't gröne Land.
Wo de Möwen schriehen hell in 'n Stormgebruss;
Dor is mine Heimat, dor bünn ick tau Hus.
Well'n un Wogen rauschen mirn min Wiegenleed,
Un de hogen Dünen segn'n min Kinnertid,
Sen og mine Sehnsucht un min heit Begehr,
In de Welt tau fleigen öwer Land un Meer.










This is my island in the sun
Where my people have toiled since time begun
I may sail on many a sea
Her shores will always be home to me
Oh, island in the sun
Willed to me by my father's hand
All my days I will sing in praise
Of your forest, waters,
Your shining sand
As morning breaks
The heaven on high
I lift my heavy load to the sky
Sun comes down with a burning glow
Mingles my sweat with the earth below
Oh, island in the sun
Willed to me by my father's hand
All my days I will sing in praise
Of your forest, waters,
Your shining sand





I see woman on bended knee
Cutting cane for her family
I see man at the waterside
Casting nets at the surging tide
Oh, island in the sun
Willed to me by my father's hand
All my days I will sing in praise
Of your forest, waters,
Your shining sand
I hope the day will never come
That I can't awake to the sound of drum
Never let me miss carnival
With calypso songs philosophical
Oh, island in the sun
Willed to me by my father's hand
All my days I will sing in praise
Of your forest, waters,
Your shining sand









The roll of the wind
As we sail across the water
The roll of the sea
As we're taken through the night
The dimming lamp of day
Leaves the crimson foam and spray
Across the face of the mighty Atlantic
In this cradle we found love
In our lifetimes we were broken
By the spirit we were turned
Here we touched the hope divine
And in the rapture and the charm
Came the tranquil and the calm
On the rage of the mighty Atlantic
Deepest grave, supreme deceiver
Brave new worlds and cursed emotion
Let your people go, bring me a Saviour
White doves rise above the ocean
The brightness of the lights





As they stretch across the water
The excitement of the night
As we're carried through the seas
There's a welcome lies in store
The strongest arms I've ever known
In the homes of the mighty Atlantic
For the roll it is gentle
As the waves, they guide you over
Full new moon across the stern flag
Our different worlds in constant motion
The roll of the wind
As we sail across the waters
The roll of the sea
As we're taken through the night
I'm coming home it's late
And you know I just can't wait
For the shores of the mighty Atlantic
For the shores of the mighty Atlantic
For the shores of the mighty Atlantic